Sie befinden sich hier: Startseite  » 

Unsere Schule

der BerufsfachschulePrima Klima, starke Ausbildung: Unsere Schülerinnen und Schüler der Altenpflege und Altenpflegehilfe gehen gern auf unsere Berufsfachschule. Das merkt man zum einen an den erfolgreichen Absolventen, die in den letzten vier Jahren oberfränkische Staatspreise und Staatsurkunden erhalten haben. Zum anderen setzen unsere Schüler sich auch in ihrer Freizeit für die Schule und den gewählten Beruf ein – ein Schüler hat sogar einen Rap darüber geschrieben. Andere Schüler betreiben einen Videoblog oder haben einen Werbefilm über die Schule und den Beruf Altenpflege produziert.

Unsere schon 1992 eröffnete und 2012 neugebaute Berufsfachschule ist modern und umfassend ausgestattet, unter anderem mit vier Pflegebetten, drei Demopuppen und integrierten Fachräumen. Hier bilden wir Sie im umfangreichen fachpraktischen Unterricht zur Altenpflegerin oder zum Altenpfleger aus, zur Altenpflegehelferin oder zum Altenpflegehelfer. Auch während Ihrer spannenden Praxisphasen in den Betrieben begleiten wir Sie intensiv. Darüber hinaus pflegen wir hervorragende außerschulische Kontakte zu den örtlichen Pflegeeinrichtungen und den Senioren.

Inhalte aus unserem Leitbild:

Da die Lebensqualität alter Menschen körperlich, seelisch-geistig und sozial in besonderem Maße von den unmittelbaren menschlichen Gegebenheiten und Grundeinstellungen abhängt, verlangt ein Beruf in der Altenpflege große Fachkompetenz, starkes soziales Engagement und eine gefestigte und durch humane Werte geprägte Persönlichkeit.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schule vermitteln deshalb den ihnen anvertrauten Schülern grundlegende Lerninhalte nach neuesten Erkenntnissen und Einsichten der Wissenschaften. Sie leben einen würdevollen, einfühlsamen Umgang mit Menschen vor, gleich welcher Herkunft und in welcher Situation diese sind. Die individuelle Persönlichkeit des Schülers wird dabei respektiert, begleitet und unterstützt. Die Schüler können selbstständiges, verantwortungsvolles und soziales Handeln entwickeln und in Schule und Alltag verwirklichen.

Die Klassen und die Mitarbeiter der Schule bilden die Schulgemeinschaft. Sie dient dazu, jedem Schüler gleiche Chancen auf Lernerfolge einzuräumen, soziale Regeln einzuüben, gesteckte Ziele zu erreichen, gemeinschaftliches Handeln anzuregen und durch ein gutes Miteinander Freude am Lernen und Arbeiten zu finden.

Ein guter Kontakt der Schule zu den Kooperationspartnern, deren Ansprechpartnern und Praxisanleitern wird gepflegt. Theoretische und praktische Lernziele werden damit aufeinander abgestimmt, um die berufliche Kompetenz durch eine einheitliche, ganzheitliche, qualitativ hochwertige Ausbildung zu gewährleisten.

Aktuelles

Hand in Hand

Ein Tag im Hygienemuseum Dresden

Es ist an unserer Berufsfachschule zur schönen Tradition geworden, dass die Schülerinnen und Schüler des 1. Ausbildungsjahres das Deutsche Hygienemuseum in Dresden besuchen.

Berufsfachschule für ALtenpflege Marktredwitz

"Berufliche Bildung - Deine Chance"

Unter diesem Motto steht eine Schülerveranstaltung, zu der Bayerns Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, Ilse Aigner, am 8. November 2017 nach Wunsiedel einlädt.